Slide background

© HBLFA Tirol - Forschung und Service

Chemie Rotholz

Die Abteilung Chemie führt alle gängigen Analysen von Milch und Milchprodukten und Molkereihilfsstoffen durch.

Das Spezialgebiet der Abteilung ist die Analyse der organischen Säuren, der freien Aminosäuren und der biogenen Amine sowie die Bestimmung des OPA-NPN-Wertes (Maß für den Eiweißabbau in die Tiefe) und des OPA-WLN-Wertes (Maß für den Eiweißabbau in die Breite). Abnormaler Eiweißabbau kann die Ursache für Bitterkeit von Käse sein.

Die HBLFA Tirol - Forschung und Service ist die einzige Untersuchungsstelle in Österreich für organische Säuren in Milchprodukten.

Die Analyse der organischen Säuren ermöglicht in vielen Fällen die Ursachenfindung für abnormale Stoffwechselvorgänge im Käse, die z. B. durch erhöhte Gasbildung zur Rissbildung oder unerwünschter Lochbildung führen.

Ihr Ansprechpartner

Downloads

HBLFA Tirol Logo

Höhere Bundeslehr- und Forschungsanstalt
für Landwirtschaft und Ernährung sowie
Lebensmittel- und Biotechnologie Tirol
Standort Forschung und Service

A-6200 Strass im Zillertal, Rotholz 50a, Tirol
T 0043 (0)5244 62262
F 0043 (0)5244 62262-930
E direktion@bam-rotholz.at