Kennzeichnungsberatung Rotholz

Bei der lebensmittelrechtlichen Beurteilung von Milch und Milchprodukten stehen Verstöße gegen Kennzeichnungsvorschriften an erster Stelle. Um sich Kosten und Ärger durch Beanstandungen von Überwachungsbehörden zu ersparen, ist bereits vor dem Inverkehrbringen eines Produktes eine den Vorgaben entsprechende Kennzeichnung sicherzustellen.

Wir bieten im Anhang Musteretiketten und eine allgemeine Übersicht, welche Informationen bei der Kennzeichnung von Lebensmitteln angegeben werden müssen zum Download an. Die Musteretiketten zeigen die Mindestanforderungen bezüglich der Kennzeichnungselemente und der Schriftgröße.

Zur Berücksichtigung besonderer, im Einzelfall geltender Regelungen und zur Sicherstellung einer korrekten Kennzeichnung wird eine Kennzeichnungsprüfung durch eine unabhängige Stelle, wie z.B. der HBLFA Tirol - Forschung und Service, empfohlen.

Ansprechpartner

Ihre Ansprechpartner für alle Fragen der Kennzeichnung von Lebensmitteln sind:
DI Roman Garsleitner
Dr. Peter Zangerl

Downloads

  • Übersicht "Was muss aufs Etikett" (in Überareitung)
  • Musteretiketten (in Uberarbeitung)

HBLFA Tirol Logo

Höhere Bundeslehr- und Forschungsanstalt
für Landwirtschaft und Ernährung sowie
Lebensmittel- und Biotechnologie Tirol
Standort Forschung und Service

A-6200 Strass im Zillertal, Rotholz 50a, Tirol
T 0043 (0)5244 62262
F 0043 (0)5244 62262-930
forschung@hblfa-tirol.at